Borussia will Stabilität finden

Jannik.Vestergaard

Vor dem Auswärtsspiel bei Werder Bremen (Sonntag, 15.10.17., 18 Uhr) sind nur noch fünf Spieler des Kaders nicht einsatzfähig: Tobias Strobel, Lazlo Benes, Raul Bobadilla, Josip Drmic und Mamadou Doucouré. Dieter Hecking kann also fast aus dem Vollen schöpfen. Bremen ist für die Fohlenelf traditionell ein schwieriges Pflaster. Von dort 48 ausgetragenen Spielen gewann die Borussia nur sieben, allerdings die letzten drei Spiele gegen die Werderaner waren siegreich. Die fiebern dem ersten Sieg in der jetzigen Bundesligasaison entgegen, was die Aufgabe für die Fohlen nicht leichter macht.

Die Borussia sucht die Stabilität. Nach der herben Niederlage in Dortmund zeigte sich die Mannschaft gegen Hannover gut erholt, aber noch nicht gefestigt. Dazu könnte eine gute Leistung gegen Werder Bremen beitragen, die in dem anstehenden Spiel auf den Einsatz von Max Kruse wohl verletzungsbedingt noch verzichtet.

Die Stabilität, die Borussia als Mannschaft noch sucht, hat sie im wirtschaftlichen Bereich gefunden. Abgesehen von den guten Zahlen, welche die Gewinn- und Verlustrechnung seit Jahren ausweist, ist auch die Verbundenheit mit den Firmen der Stadt Mönchengladbach beeindruckend. Soeben hat die Santander Consumer Bank AG den bestehenden Co-Sponsor- sowie den Jugend-Hauptsponsor-Vertrag mit Borussia Mönchengladbach bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Das Kreditinstitut mit Sitz in Mönchengladbach ist seit 2001 als Partner von Borussia Mönchengladbach aktiv, seit Beginn der Saison 2008/2009 als offizieller Co-Sponsor sowie Jugend-Hauptsponsor der Borussia.

Die Bank mit Sitz in Mönchengladbach hat ihr Sponsoring-Engagement bei Borussia in den vergangenen Jahren kontinuierlich und nachhaltig ausgebaut. Ulrich Leuschner, Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank AG: „Unsere Bank setzt aus Überzeugung einen gemeinwohlorientierten Fokus auf gesellschaftliche und soziale Themen. Dies zeigt unser Engagement in den Feldern Bildung, Jugendförderung und Soziales und dies zeigt sich auch in unserem Sponsoring bei Borussia Mönchengladbach.“ Guido Mertsch, Direktor Marketing & Produktmanagement der Santander Consumer Bank AG, über die Verlängerung des laufenden Vertrages: „Die Zusammenarbeit zwischen Borussia und Santander läuft seit dem ersten Tag hervorragend. Es ist ein offenes und ehrliches Miteinander, beide Seiten bringen immer wieder neue Ideen ein, um gemeinsame Projekte zu realisieren.“

Die Bank veranstaltet alljährlich das dreitägige Santander Sommercamp im Borussia-Park. Außerdem wird im April 2018 nun schon zum achten Mal der Santander-Cup veranstaltet, ein international besetztes Turnier für U13- Mannschaften europäischer Top-Vereine. Und, nachdem der Sponsor den Verein beim Bau des im Jahr 2014 eröffneten Santander FohlenCampus unterstützte, ein Platzhaus für die Juniorenmannschaften Borussias, beteiligt er sich nun auch beim beginnenden Neubau des Jugendinternats: Direkt am Santander FohlenCampus entsteht ein Gebäude mit 24 Appartements für Borussias Top-Talente, das wohl gleichauf mit dem Hotel fertig wird.

Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers: „Santander ist als eines der größten Unternehmen in Mönchengladbach für uns ein wichtiger und enger Partner und mit ihrem 2015 gebauten Bürogebäude in unmittelbarer Nähe zum Borussia-Park auch unser direkter Nachbar. Sie hat sich von Beginn unserer Zusammenarbeit an für die Nachwuchsförderung eingesetzt, und sie tut es immer noch …“.

Dass sich Santander bereits seit mehr als 15 Jahren mit einer solchen Leidenschaft bei Borussia engagiert und den Vertrag nun um weitere fünf Jahre verlängert spricht sehr deutlich für die Intensität, das gegenseitige Vertrauen und die Nachhaltigkeit der Partnerschaft. Darauf ist der Verein zu recht ausgesprochen stolz.

In Bremen einsatzbereit: Yannik Vestergaard. Er kam von dort an den Niederrhein, umgekehrt wie Max Kruse, der mit Zwischenstation Wolfsburg nun an der Weser wirkt, Foto: Borussia



« (Previous News)



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *