Der Trick mit dem Fernsehtechniker

Zum Opfer eines angeblichen Fernsehtechniker wurde eine 76jährige Dame, die am Karrenweg im Stadtteil Hardt wohnt. Ein bislang unbekannter Mann gab sich am Donnerstag (08.03.18) als Fernsehtechniker aus und bestahl sie ihn ihrer Wohnung. Zuvor hatte er im gleichen Haus unter demselben Vorwand versucht, in weitere Wohnungen zu gelangen, was ihm aber verwehrt wurde.

Der Mann klingelte gegen 17.30 Uhr bei der Frau. Diese wollte ihn zunächst nicht in ihre Wohnung lassen. Da der Unbekannte aber angab, dass er wegen Geräusche ihres Fernsehers gekommen sei, und das Gerät tatsächlich seltsame Geräusche macht, wurde er eingelassen. Aber statt sich in der Wohnung um den Fernseher zu kümmern, beugte der Mann sich im Wohnzimmer lediglich über einen Stuhl und machte auf dem Tisch Notizen.

Als der Mann die Wohnung dann nach nur wenigen Minuten wieder verlassen hatte, stellte die Dame fest, dass ihre Handtasche, die zuvor auf dem Stuhl stand, weg war.

Mit der Handtasche wurden neben persönlichen Papieren auch Bargeld und Debitkarten erbeutet.

Wenig später wurde bekannt, dass vermutlich derselbe Mann gegen 16 Uhr mit der gleichen Masche bei einer Frau auf der Gladbacher Straße in Rheindahlen vorstellig geworden war. Auch hier klingelte er und gab der überraschten Frau gegenüber an, dass er Fernsehtechniker sei. Ohne Aufforderung betrat er dann die Wohnung, fragte, offensichtlich zur Ablenkung, nach Störungen des Fernsehers, während er suchend durch die Wohnung ging und im Schlafzimmer sogar hinter den Schränken nachsah. Anschließend verließ er die Wohnung wieder, ohne etwas gestohlen zu haben, aber auch ohne an dem Fernseher tätig geworden zu sein und ging in Richtung Rheindahlen-Mitte weg.

Der zwischen 30 und 40 Jahre alte Mann wird auf 1,75m Größe geschätzt. Er hat dunkle Haare, trug eine dunkle Jacke und sprach akzentfrei Deutsch. Die Polizei fragt, bei wem der Unbekannte noch auftrat bzw. wer zu seiner Person sachdienliche Hinweise geben kann.

Hinweise bitte mit Tel.-Nr. 02161-290.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *