Junger Mann stellt sich

Wie hier berichtet, kam es im als Casinogarten bezeichneten Park in Viersen zu einem Tötungsdelikt. Der Jungtürke, der als Tatverdächtiger galt, hat sich als in diesem Fall unverdächtig ergeben und wurde freigelassen. Nach seiner Einlassung war er geflüchtet, weil er sich mit Drogen beschäftigt. Er stellte sich bekanntlich später der Polizei.

Nachdem es überhaupt keine werthaltige Spur gab, wurde in den sozialen Medien Spekulationen verbreitet. Die Polizei bat darum, das einzustellen, weil nicht hilfreich.

Der mutmaßliche Täter, hat sich heute (12.06.18) Mittag auf einer Polizeiwache in Mönchengladbach gestellt. Es handelt sich um einen 17jährigen Jugendlichen, der aus Bulgarien stammt und in Viersen wohnt. Er erschien mit seiner Rechtsanwältin bei der Polizei. Täter und Opfer waren miteinander bekannt. Der junge Mann wurde festgenommen. Die Ermittlungen zu den näheren Umständen und Hintergründen der Tat dauern an.



« (Previous News)



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *