Hans Mücke zu Grabe getragen

fot.hansmücke.fiHans Mücke wurde 81 Jahre alt. Er starb am 14. August im Kreise seiner Familie, heute (21.08.17) wurde er auf dem evangelischen Friedhof in Rheydt unter Anteilnahme zu Grabe getragen.

Der Verstorbene war über seine Heimatstadt Mönchengladbach hinaus bekannt. Seine Popularität rührte von der Geschäftsführung für die Dorint Hotelgesellschaft, die nach dem Niedergang des Gladbacher Möbelhauses Dornieden von Dr. Herbert Ebertz, Immobilienhändler aus Köln, wieder aufgerichtet wurde. Bei Dornieden in der Buchhaltung, übernahm er Ende 1986 bei der Dorint die Geschäftsführung für Finanzen, zugleich mit Fritz Ulrich Stolle, der für das operative Geschäft zuständig wurde und Stefan Roskowski, dem Sales und Marketing anvertraut war. Es begann ein fulminanter Aufstieg der Gesellschaft mit mehr als 100 Hotels im In- und Ausland.

Als Mücke 1993 zeitgleich mit seinen Vorstandskollegen neuen Leute an der Spitze Platz machte, wurde er hochgelobt verabschiedet und seine schon vorhandene Schachtel an der Dorint AG prächtig aufgestockt, so dass er schlussendlich mit 2% des Aktienkapitals beteiligt war. Glücklicherweise nicht mehr, denn als der Niedergang der alten Dorint AG begann (so um 2002) und mittelständisches Kapital viel Geld verlor, traf es Mücke nicht so sehr, aber geschmerzt wird es ihn schon haben.

Hans Mücke machte sich nach dem Ausscheiden bei Dorint mit einer Hotelberatung selbständig und hatte sein Büro auf der Heinrich-Pesch-Straße.

Geboren wurde er 1986 in Rheydt, in der Mitte von vier Geschwistern. Sein Vater kam aus dem Weltkrieg nicht nach Hause und seine Mutter war alleinerziehende, wie so viele im zerstörten Deutschland. Er selbst heiratete 1964 und musste jetzt seine Frau und erwachsene Kinder und Enkelkinder zurücklassen.

Seine Beerdigung fand an einem sonnigen Sommertag statt, und die Friedhofskapelle fasste nicht alle, die ihn auf dem letzten Weg begleiteten, unter ihnen auch der jetzige Geschäftsführer der neuen Dorint, Olaf Mertens und Ulrich Schweitzer einer von Mückes Mitarbeiter, der ihn sehr schätzte seiner auch auf Facebook gedachte.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *