Konzert auf einem Flügel aus LEGO Steinen

In der aktuellen Mitmach-Ausstellung des Continiums, „World of Bricks“, sind Besucher aufgerufen, aus den Steinen Kreationen zu schaffen. Doch nicht jeder treibt es so auf die Spitze wie Sandra und Jeroen van Veen, die aus mehr als 30.000 Steinen ein bespielbares Piano gebaut haben – nicht in der „World of Bricks“, doch dort am Sonntag, dem 11. Juni 2017, um 14 Uhr im Konzert zu bewundern.

Jeroen van Veen, Gewinner des NPO Radio 4 Award 2016, nimmt die Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise. Er kombinierte in jahrelanger Arbeit alte und neue Technik, das Ergebnis ist ein bespielbares hybrides Piano aus LEGO mit den Maßen eines echten Flügels. Die Mechanik erzeugt nicht nur Pianoklänge, sondern die Tasten schlagen auch andere Instrumente an. So etwas wurde bereits zu Mozarts Zeiten ausprobiert.

Bei der Vorstellung am 11. Juni im Continium erzählt Jeroen van Veen (in niederländischer Sprache) außerdem Einzelheiten zum Entstehen dieses besonderen LEGO Pianos.
Sandra und Jeroen spielen auch einige vierhändige Stücke auf dem Piano, die Jeroen selbst komponiert hat. Mit speziellen Apps machen sie Musik, die nicht nur schön klingt, sondern die man auch sehen kann! Die Vorstellung eignet sich für die ganze Familie und keineswegs nur für Klassik-Freaks.

Am Ende der Vorstellung haben die Besucher Gelegenheit, Jeroen und Sandra Fragen zu stellen und den Flügel aus der Nähe zu bewundern. Doch Vorsicht! Die LEGO Steine sind nicht geklebt, daher kann zerstörbar!

Tickets für das Konzert mit dem ‘Van Veen & Sons’-Piano sind ab sofort für 7,50 Euro pro Person erhältlich. In Kombination mit einem Besuch in der World of Bricks am selben Tag kosten die Tickets 15,50 Euro pro Person.

Video Lego piano by Jeroen Van Veen hier






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *