Saisonauftakt der Borussia

collage borussia

Rund 1000 Schaulustige lockte es am späten Sonntagvormittag (02.07.17) in den Borussia-Park. Zum Saisonauftakt lief das Kader zum Training auf, und Dieter Hecking schüttelte ihnen die Sommerferien aus den Gliedern. Bis auf die entschuldigten Yann Sommer, Jannik Vestergaard, Fabian Johnson, Ibrahima Traoré, László Bénes, Thorgan Hazard und Kapitän Lars Stindl, der in St.Petersburg noch eine Aufgabe zu erledigen hatte sowie Josip Drmic, verletzungsbedingt, nahmen 17 Feldspieler – darunter U23-Angreifer Kwame Yeboah – und drei Torhüter am knapp zweistündigen Trainingsauftakt teil. Mit Vincenzo Grifo, Reece Oxford, Mickaël Cuisance und Julio Villalba bekamen die Zuschauer vier Neuzugänge zu sehen, ein fünfter, Denis Zakaria, fehlte allerdings.

Im Anschluss standen Cheftrainer Dieter Hecking, Christoph Kramer und Neuzugang Vincenzo Grifo der Presse für ein Gespräch im Stehen zur Verfügung.

Dieter Hecking: Wir haben mit fast sechs Wochen eine sehr lange Pause gehabt. Die war bewusst so lang gewählt, weil wir nach der vergangenen Saison mit den vielen Spielen den Spielern auch die nötige Zeit zur Regeneration geben wollten. Wir konnten in der Saison gar nicht richtig durchschnaufen… Und auch heute im ersten Training hat man gemerkt, dass sich alle freuen, wieder auf dem Platz zu stehen … Ich hoffe, dass Lars Stindl heute Abend für das DFB-Team gegen Chile spielt und als Kapitän von Borussia den Confed Cup gewinnt.

Christoph Kramer: Die Pause war schön aber auch sehr lang. In der zurückliegenden Woche hat es schon wieder gekribbelt. Deswegen freue ich mich, dass es jetzt wieder losgeht.

Vincenzo Grifo, auf seine Entscheidung angesprochen, Freiburg zu verlassen und nach Gladbach zu kommen: Das war folgerichtig für die Entwicklung, die ihren Auftakt in Hoffenheim nahm und über Frankfurt in den Breisgau führte. In Gladbch denkt er das noch lernen zu können, was ihm fehlt und natürlich will er dazu beitragen, dass die Borussia am Ende der Saison 17/18 besser dasteht als jetzt.

Wie in diesem Zusammenhang noch bekannt wurde, hat Borussia den U20-Nationalspieler Florian Neuhaus (20) von 1860 München verpflichtet. Der Mittelfeldspieler erhält einen langfristigen Vertrag und soll für die Saison 2017/18 an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen werden. „Florian Neuhaus ist ein sehr interessanter junger Spieler, der in der vergangenen Saison den Durchbruch im Profifußball geschafft hat. Für ihn ist es wichtig, auf hohem Niveau weitere Spielpraxis zu sammeln, die soll er im nächsten Jahr in Düsseldorf bekommen“, so Sportdirektor Max Eberl. Florian Neuhaus kam in der vergangenen Saison bei 1860 München in zwölf Zweitligaspielen und einem DFB- Pokalspiel zum Einsatz, in der deutschen U20-Nationalmansnchaft bestritt er sechs Länderspiele.

Es gibt allerdings auch einen Abgang zu melden. Der Hamburger SV hat André Hahn verpflichtet. Der 26jährige, erhält wahrscheinlich einen Vertrag bis 2021. Die Ablösesumme soll rund € 6Mill. betragen. Hahn war seit 2014 in Gladbach, absolvierte 95 Pflichtspiele und erzielte19 Tore.

Womöglich kommt Matthias Ginter vom Namensvetter Borussia in Dortmund noch an Land. Anscheinend laufen die Verhandlungen um den 23 Jahre alten Abwehrspieler gut. Hecking wollte das nicht bestätigen, sagte aber, Spieler, die beim Confed Cup spielen, seien immer interessant.

Unsere Fotocollage ist aus Impressionen im Borussia-Park entstanden und zeigt von Mikrofonen und Kameras umringt: Vincenzo Grifo (links in Bild), Dieter Hecking (an dritter Stelle) und Christoph Kramer. In der Mitte Jünter, der Groß und Klein erfreut.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *