Tödlicher Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Am Karnevalssonntagabend gegen 19.50 Uhr ereignete sich auf der Korschenbroicher Straße in Mönchengladbach ein Verkehrsunfall, bei dem ein 27jähriger Mann ums Leben kam. Zu dem Unfall kam es als ein mit einer 26jährigen weiblichen Person und dem erwähnten 27jährigen Mann besetzter Roller die Korschenbroicher Straße befuhr aus Richtung Korschenbroich kommend in Richtung Volksbadstraße. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug kurz hinter dem Ortseingang Mönchengladbach zu Fall. Wer von den beiden Personen den Roller geführt hat, ist zurzeit noch unbekannt. Zumindest die männliche Person wurde durch einen nachfolgenden Pkw Renault überrollt, der von einem 30jährigen Mann geführt wurde. Der Roller wurde unter dem Fahrzeug mitgeschleift. Hierdurch gerieten Wagen und Roller in Brand. Ein zweiter nachfolgender Wagen, der von einer 58jährigen Frau geführt wurde, überrollte ebenfalls den auf der Fahrbahn liegenden Mann. Der herbeigeilte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die weibliche Person kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Unfallklinik zugeführt.

Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeugführer wurden vor Ort durch Notfallseelsorger betreut.

Die Unfallstelle war zwecks Bergungsmaßnahmen und Unfallaufnahme bis 00.30 Uhr gesperrt. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Tel.-Nr. 02161-290 bei der Polizei zu melden.

Inzwischen liegen Erkenntnisse vor, dass die Benutzer des Rollers vor dem Unfall im Stadtgebiet von Neuss unterwegs gewesen sein könnten und dort einen Karnevalsumzug besuchten. Wer etwas dazu sagen kann, auch wer den Roller gefahren hat, wird gebeten, sich mit der angegebenen Rufnummer zu melden.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *