Vorsicht auf der Bahnhofstraße!

Am Sonntagabend (13.05.18) ist ein 55jähriger Mönchengladbacher Opfer eines versuchten Raubdeliktes geworden. Er befand sich um 18.40 Uhr auf der Bahnhofstraße im Stadtteil Rheydt, als er von einem 34jährigen Mann angesprochen wurde, der von ihm Bargeld und Bier verlangte. Als der Angesprochene die Herausgabe verweigerte, wurde er bedroht, man werde ihn umbringen und schlug ihm dabei mit einen spitzen Gegenstand gegen den Arm. Hierbei erlitt er eine Schnittwunde, die im Krankenhaus ärztlich versorgt werden musste.

Der Übeltäter flüchtete nach der Tat ohne Beute in Richtung Marienplatz und konnte nach einer ausgelösten Fahndung von einer Polizeistreife gestellt und festgenommen werden. Der Beschuldigte ist Betäubungsmittelkonsument, wohnungslos und kriminalpolizeilich bekannt.

Er wurde am heutigen Montag einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.



« (Previous News)
(Next News) »



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *