Zweifacher Mordversuch

Im Fall des durch tätlichen Angriff schwer verletzten Ehepaars – zur Meldung geht es hier – gibt die Polizei einige Details bekannt. Der arbeitslose Beschuldigte ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach einer Haftrichterin vorgeführt worden. Es erging Untersuchungshaftbefehl wegen zweifachen versuchten Mordes. Einzelheiten zum Tathergang werden nach wie vor aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgegeben.

Gesagt werden kann, dass der junge Mann Betäubungsmittel konsumierte und psychische Auffälligkeiten zeigte. Im Jahr 2017 (März/Oktober) gab er zweimal Anlass für polizeiliche Einsätze in seinem Elternhaus. Er hatte gedroht, seine Eltern umzubringen. Strafverfahren wurden eingeleitet. In beiden Fällen verwies die Polizei ihn für zehn Tage aus seiner Wohnung und ordnete ein zehntägiges Rückkehrverbot an.

Mutter (58) und Vater (62) des Beschuldigten befinden sich nach wie vor in stationärer Behandlung. Der Vater ist zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

CAPTCHA *