Achtfacher Räuber festgenommen

Zufällig ist die Polizei dem Mann auf die Spur gekommen, der für Tankstellenüberfälle in Gladbach – wir berichteten – verantwortlich zu sein scheint.

Am Sonntagabend (19.11.17) kam es gegen 22.00 Uhr an einer Tankstelle auf der Krefelder Straße zu einem Tankbetrug. Ein zunächst unbekannter Mann betankte dort einen Opel Corsa, ohne zu zahlen. Das Bergheimer Kennzeichen wurde registriert und diente einer Fahndung, die wenig später erfolgreich verlief. Der Fahrer des Corsa wurde angehalten und festgenommen. Es stellte sich heraus, dass die an dem Corsa angebrachten Kennzeichen in Bergheim als gestohlen gemeldet sind.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 43jährigen Mönchengladbacher, der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist. Hingegen konkretisierte sich sehr schnell, dass der Mann für zurückliegenden, in Mönchengladbach und Bergheim begangenen bewaffnete Raubüberfälle auf Tankstellen sowie einen Raub auf einen Kiosk infrage kommen könnte.

In seiner Vernehmung räumte der Mann dann auch acht von ihm begangene Raubüberfälle ein.

Es handelt sich hierbei um sieben in Mönchengladbach und Bedburg begangene Überfälle auf Tankstellen und einen vor einigen Tagen begangenen Überfall auf einen Kiosk. Den letzten Überfall auf eine Tankstelle hatte er am vergangenen Samstag, 18.11.2017, in Bedburg begangen.

Zusammenfassung der Überfälle
1. 15.10.17 Tankstelle Bedburg
2. 16.10.17 Tankstelle Marienburger Straße
3. 21.10.17 Tankstelle Bahnstraße
4. 21.10.17 Tankstelle Aachener Straße
5. 08.11.17 Tankstelle Hohenzollern/Eickener Straße
6. 11.11.17 Tankstelle Krefelder Straße
7. 14.11.17 Kiosk Eickener Straße
8. 18.11.17 Tankstelle Bedburg

Als Motiv für die von ihm begangenen Raubüberfälle, bei denen er nur geringe bzw in drei Fällen gar keine Beute machte, nannte der Mann finanzielle Probleme.

Der Festgenommene wird einem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar