Aktuelle Straßenbaustellen-Infos

Der aktuelle Straßenbaustellen-Informationsdienst für Mönchengladbach zeigt wöchentlich, wo Straßensanierungen, Verlegungen von Versorgungsleitungen, Arbeiten an Ampelanlagen und ähnliches zu Einschränkungen für den Fußgänger, Rad- und Autofahrer führen. Der Dienst wird von Pressestelle, Baustellenmanagement und Ordnungsamt der Stadt zusammengestellt. Die angegebenen Daten sind das voraussichtliche Fertigstellungsdatum, falls nicht anders offensichtlich. Abweichungen sind möglich.

Neue Baustellen

Karrenweg (zwischen Birkmannsweg und Vossenbäumchen), Deckenüberzug, Vollsperrung (zwischen Wehresbäumchen und Vossenbäumchen) bzw. Einbahnstraßenregelung (zwischen Birkmannsweg und Wehresbäumchen), 13.08.21

Lehwaldstraße 14, Hausanschluss Gas, Breitenbeschränkung, 30.07.21.

Brücke Viersener Straße. Nachtarbeiten am Dienstag, dem 27.07.21. Die Sanierungsarbeiten an der Brücke Viersener Straße sehen nach der Montage der Stahlkonstruktion mit einem Gesamtgewicht von 205 Tonnen aktuell  vorbereitende Arbeiten zur Herstellung der neuen Fahrbahnplatte. Nach Verlegung der Stahlbewehrung erfolgt am Dienstag die Betonage der ca. 1.200 qm großen Fahrbahnplatte. Da der Frischbeton sofort nach Auftrag nachbehandelt werden muss, werden diese Arbeiten an diesem Tag bis in die Nacht hinein andauern. Die Anwohner werden über die Nachtarbeiten entsprechend informiert. Die Fertigstellung und damit Freigabe der Brücke ist nach jetzigem Stand weiter für Ende Oktober geplant.

Anfang nächster Woche startet der nächste Bauabschnitt für die Lärmschutzmaßnahmen im Ortsteil Sasserath. Dafür wird die Kölner Straße zwischen der Einmündung Talstraße und dem Ortsausgang Sasserath Richtung Jüchen für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für die Anlieger bleibt die Zufahrt zu ihren Grundstücken weitestgehend erhalten. Die Anlieger werden über die veränderte Verkehrsführung schriftlich informiert. Der Abschnitt der Kölner Straße Richtung Jüchen ist in der Zeit über die Kölner Straße aus Richtung Jüchen / Neu-Otzenrath bzw. über die AS Odenkirchen der A44 erreichbar. Auf die geänderte Verkehrsführung wird im Umfeld der Baustelle hingewiesen. Die Bauzeit für diesen Bauabschnitt beträgt rund sechs Wochen.

Am 30. Juli wird die von der Bezirksvertretung Nord beschlossene Durchfahrtsperre zwischen Weiherstraße und Abteiberg umgesetzt, mit der der Autoverkehr durch die Altstadt unterbunden wird. Motorisierten Verkehrsteilnehmern wird es verwehrt, vom Alten Markt aus direkt den Geroplatz zu erreichen. Die Neustraße und der Abteiberg sind nur noch in einem Ringsystem befahrbar, so dass einfahrender Verkehr von der Aachener Straße aus das Gebiet nur über die Aachener Straße verlassen kann. Gregor Bonin kommentiert diese Maßnahme, die natürlich auch den Anliegerverkehr betrifft: „Diese Abpollerung wirkt sich auch positiv auf die Lüpertzender Straße aus und sorgt für eine Verkehrsberuhigung im Quartier am Fuße des Abteiberges.  Gleichzeitig ist diese neue Verkehrsführung Bestandteil des künftig neugestalteten Geroparks“, so der Stadtdirektor und Technische Beigeordnete. Der Fuß- und Radverkehr ist nicht betroffen. Das Quartiersmanagement informiert die Anwohner über die Maßnahmen.

Hier geht es zu den laufenden Baustellen