Aktuelle Straßenbaustelleninfos

Straßensanierungen, Verlegungen von Versorgungsleitungen, Arbeiten an Ampelanlagen und ähnliches führt zu Einschränkungen für den Fußgänger, Rad- und Autofahrer. Pressestelle, Baustellenmanagement und Ordnungsamt der Stadt sind für ihn verantwortlich zusammengestellt. Die angegebenen Zeiten sind voraussichtliche Fertigstellungsdatum, falls nicht anderes deutlich Abweichungen sind möglich.

Neue Baustellen

Dahlener Straße / Ecke Mittelstraße, Versorgungsleitungen, 31.03.21, Verengung von drei auf zwei Fahrspuren.

Dünner Straße (zwischen Liebfrauenstraße und Krahnendonk), Deckenüberzug,10.04.21, Einbahnstraßenregelung in Richtung Peter-Schumacher-Platz.

In Fortführung der Berichterstattung zu der Sanierung der Viersener Straße – bitte hier klicken –  gibt es folgende Meldung: Die nächste Bauphase zur Erneuerung der Brücke Viersener Straße über die Hermann-Piecq-Anlage steht an. Für den eigentlichen Rückbau der alten tragenden Betonkonstruktion und die Montage der neuen Stahlkonstruktion muss die Hermann-Piecq-Anlage für den gesamten Verkehr von Dienstag, 6. April, bis Dienstag, 20. April für 14 Tage vollgesperrt werden. Ein Teil der Arbeiten wurde gezielt in die Ferienzeit gelegt, um die Verkehrsbeeinträchtigungen vor allen Dingen während des Berufsverkehrs so gering wie möglich zu halten. Um die Vollsperrung so kurz wie möglich zu halten, sind Nachtarbeiten unumgänglich. Die lärmintensiveren Arbeiten sollen allerdings bis zum 9. April abgeschlossen werden. Über den gesamten Zeitraum der Vollsperrung ist aufgrund von Anlieferungen und Abtransporten an und in der Nähe der Baustelle mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen. Die Anwohner wurden mit einem Schreiben über diesen Bauabschnitt informiert. “In den anstehenden nächsten zwei Wochen wird die Belastung für alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer am größten sein. Wir bitten für alle Unannehmlichkeiten um Verständnis, aber mit dieser Vollsperrung können wir die Bauzeit erheblich reduzieren”, so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin. Im Rahmen von Bauwerksprüfungen wurden Ende 2019 Schäden festgestellt, die die Tragfähigkeit der Brücke beeinträchtigen. Danach galt eine Gewichtsbeschränkung für Fahrzeuge mit mehr als 30 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Die Sanierung der Brücke Viersener Straße mit den Vollsperrungen der Viersener Straße und der Hermann-Piecq-Anlage wurden Anfang 2020 vom Planungs- und Bauausschuss beschlossen. Bis zur Fertigstellung der Brücke im Oktober 2021 bleibt die Brücke für den Gesamtverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Hier geht es zu den laufenden Baustellen