Astrazeneca wieder dran

Impfungen mit Astrazeneca laufen wieder an. Das Land NRW hat bekanntlich gestern Abend (18.03.21) den am Dienstag verfügten Impfstopp aufgehoben.   

Die rund 4.500 Personen, die ab dem 22. März einen individuellen Termin gebucht haben, müssen nichts weiter tun, weil die Stadt Mönchengladbach ihre Termine nicht storniert hat. Sie können zum geplanten Termin erscheinen. Die rund 1.100 Personen, deren individuell gebuchter Termin vom Impfzentrum nach dem Impfstopp storniert wurde, können exakt 14 Tage später zur Impfung kommen. Eine neue Buchungsbestätigung, unter Umständen mit abweichender Uhrzeit, wird ihnen per eMail zugesendet.

Um die Kapazität des Impfzentrums möglichst effektiv zu nutzen, hatten Feuerwehr und ärztliche Leitung bereits vor der gestrigen Entscheidung eine Planung für das Wochenende erarbeitet. Am heutigen Freitag werden mobile Teams weitere Impfungen in sieben stationären Einrichtungen durchführen, Samstag und Sonntag sind geschlossene Personengruppen aus den priorisierten Berufen (Personal von Teststellen, Einsatzkräfte der Polizeihundertschaften) dran.  

Aktuell sind 325 Personen in Mönchengladbach als mit Covid-19 infiziert  ermittelt. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet am heutigen Freitag, 19. März, 56 neue positive Nachweise. Im Krankenhaus befinden sich 16 Menschen. Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner steigt auf 70,5. Am Vortag waren es 56,7.

Aufgrund vermehrter Anfragen beim Bürgertelefon und bei der Stabsstelle Corona weist die Stadt Mönchengladbach darauf hin, dass die jetzige Fassung der Coronaschutzverordnung bis zum 28. März gültig ist.

Das Land hat in der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung ausdrücklich geregelt, dass weitere Öffnungsschritte von einer positiven Entwicklung des Infektionsgeschehens abhängig sind, was nicht der Fall ist.