Auf offener Straße mit Messerstichen verletzt

Ein 57jähriger Mann hat am Samstag, 03.10.20, gegen 19:00 Uhr, im Ortsteil Vorst von Tönisvorst auf offener Straße einen 67jährigen Nachbarn mit einem Messer plötzlich angegriffen und ihn schwer verletzt.  Passanten wurden durch die Hilferufe aufmerksam und sahen, wie auf das Opfer eingeschlagen, getreten und gestochen wurde. Sie verhinderten Schlimmeres und erreichten, dass vom Opfer abgelassen wurde.  Rettungsdienst und Polizei wurden alarmiert, und das Opfer kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. 

Die Polizei nahm den Beschuldigten in seiner Wohnung widerstandslos fest.  Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Mönchengladbach hat die kriminalpolizeilichen Ermittlungen aufgenommen. 

Der Messerstecher wurde heute (04.10.20) beim Amtsgericht Krefeld einem Haftrichter vorgeführt. Es erging Haftbefehl wegen versuchten Totschlages. Die Ermittlungen, auch zum Motiv des Messerstechers, dauern an, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Krefeld und der Polizei Mönchengladbach und Viersen.