Besuch aus Düsseldorf

Ina Schnarrenbach und Hans Wilhelm Reiners auf dem Spielplatz im Volksgarten

Mit Förderbescheiden in Höhe von € 4,6 Mio. kam NRW-Ministerin Ina Schnarrenbach nach Gladbach, empfangen von Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Der hatte sich als Ort der Begegnung den Spielplatz am Volksgartenweiher im Schatten des Denkmals von Peter Krall ausgesucht, der seinen Privatbesitz Ende des 19.Jahrhunderts der Stadt vererbte, die daraus einen wunderschönen Park machte, zu dem auch der fast 1.500 qm große Spielplatz gehört, der nun aus den Fördermitteln (€ 450 000,-) aufgewertet wird.  Es werden Angebote für alle Altersgruppen, Bewegungs- und Entspannungsmöglichkeiten geschaffen, so wird das Gelände Treffpunkt und Begegnungsstätte für Klein und Groß und trägt zur gesellschaftlichen Integration im Stadtteil bei. 

Überhaupt sollen die Fördermittel in die Verschönerung der Stadt fließen, allein € 1,72 Mio. in die Aufwertung und Umgestaltung der Lüpertzender Straße. 

Die Begegnung mit Ina Schnarrenbach wurde von Petrus wohlwollend begleitet, er öffnet die Regenschleusen erst, nachdem alles vorbei war. Oberbürgermeister Reiners nach Plänen befragt für die Zeit nach dem Abschied aus dem Amt im November dieses Jahres, berichtete er von einer vorgesehenen Reise mit Familie nach Südamerika und da nach Patagonien, die nun aber ins Wasser fällt, aus Rücksicht auf Corona.

Wir kommen auf die Pläne, die mit dem Geld aus Düsseldorf verwirklicht werden, noch einmal ausführlich zurück.