Blaulicht nicht bemerkt? – aktualisiert

Zu einem Verkehrsunfall in Viersen an der Kreuzung Freiheitsstraße / Rahserstraße ist es am Samstag, 3. April, gegen 9.40 Uhr gekommen, als ein Streifenwagen mit eingeschaltetem  Blaulicht unterwegs war. Dabei zog sich die 81jährige Fahrerin eines Wagens, der aus Sicht der Streifenwagenbesatzung von rechts kam, schwere Verletzungen zu, währen die beiden Insassen des Streifenwagens mit dem Schrecken davon kamen.

Der Streifenwagen befand sich mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz, als es im Kreuzungsbereich zur Kollision mit dem Fahrzeug der Frau kam. Rettungskräfte brachten sie in ein Mönchengladbacher Krankenhaus. Der Polizeibeamte am Steuer war 28jährig, seine Beifahrerin 26. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. 

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Aus Gründen der Neutralität wurde das Polizeipräsidium Mönchengladbach mit den Ermittlungen betraut. Das teilt am heutigen 6. April mit, dass es Zeugen des Unfalls sucht und erbittet Hinweisgeber sich mit der Telefonnr. 02161 290 zu melden.

Kategorien News