Bleibt die Borussia erfolgreich?

Beim Auswärtsspiel in Bremen (11.02.17, ab 15.30 Uhr) muss die Borussia auf sechs Spieler verzichten, fünf sind verletzt und Lars Stindl gesperrt, weil fünf gelbe Karten abzuarbeiten sind. Das Spiel im Weserstadion ist ausverkauft, 4 500 Gladbach-Fans sind dabei.

Die Mannschaft mit ihrem neuen Trainer, Dieter Hecking, ist gut ins neue Jahr gekommen. Aus den letzten drei Spielen in der Bundesliga wurden sieben Punkte geholt; keine andere Mannschaft holte mehr, man ist auf Augenhöhe mit Bayern München, Dortmund und Köln. Die Begegnung mit Bremen wird mit Spannung erwartet. Für Dieter Hecking ist es eine wichtige Partie, deren Ausgang etwas über den weiteren Weg verraten werde, so der Coach auf der Pressekonferenz am heutigen Freitag. Man werde alles d’ransetzen, mit drei Punkten die Heimreise anzutreten.

Dass vor einem Spiel gegen Werder der Name Max Kruse fällt, kommt nicht von ungefähr. Seine Zeit in Gladbach war nicht nur für ihn, sondern auch für die Mannschaft eine erfolgreiche. Max Eberl darauf angesprochen, ob es nicht Tendenzen gegeben hätte, Kruse wieder für Gladbach zu gewinnen, bestätigt Gedankenspiele, mehr nicht. Letztlich sei die Vertragsverlängerung mit Raffael ausschlaggebend gewesen, dies nicht weiter zu verfolgen.

Ein weiteres Thema, das hochkocht, sind Spekulationen, ob Eberl nicht Sportdirektor bei Bayern München werden wolle, nervt ihn inzwischen, wie er bekennt. Er ist höflich genug, das als Ehre anzusehen, mit dem deutschen Aushängeschild im Fußball in Verbindung gebracht zu werden. Mehr aber nicht.

Schreibe einen Kommentar