Bundesverdienstkreuz für Marianne Lipp

Landrat Dr. Andreas Coenen ehrt langjähriges Engagement von Marianne Lipp (80). Sie erhielt aus seinen Händen am Mittwochnachmittag, dem 28.09.22, das Bundesverdienstkreuz am  Bande.

Marianne Lipp und Dr. Coenen

Seit Ende der 80er Jahre engagiert sich die Niederländerin im Niederkrüchtener Ortsverband der Partei „Bündnis 90 – die Grünen“.  Mit Ausweitung des Wahlrechts für EU-Ausländer  im Jahr 1999, kandidierte sie erstmalig bei den Kommunalwahlen, was ihr einen Sitz  im Kreistag Viersen und einen Sitz im Gemeinderat Niederkrüchten einbrachte und ihre Popularität unter Beweis stellte. Von 2014 bis zum Ende der abgelaufenen Legislaturperiode übernahm sie zudem das Amt der stellvertretenden Bürgermeisterin in  Niederkrüchten sowie das der stellvertretenden Landrätin im Kreis Viersen.  Seit mehreren Jahren engagierte sie Marianne Lipp auch als Mitglied im Naturpark  Schwalm-Nette. Sie war zudem maßgeblich daran beteiligt, dass es ein Mahnmals Lüsekamp gibt. Marianne Lipp fungierte in besonderer Weise als  Mittlerin zwischen der deutschen und niederländischen Seite, in vielen Projekten nahm sie eine Netzwerkerfunktion ein, sagen die, die sie kennen.  Neben dem kommunalpolitischen Engagement ist sie seit vielen Jahren Beisitzerin  bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Niederkrüchten und aktiv im Amt der zweiten  stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Beratung Information Selbsthilfe  (BIS) in Brüggen.