Busfahrer mit Messer bedroht und beraubt

Der Fahrer eines Omnibusses, der Im Bereich der Straße Mongshof im Gladbacher Stadtteil Sasserath am Dienstag (15.11.16), gegen 8.54 Uhr unterwegs war, wurde Opfer eines Raubüberfalles. Der Täter stieg an der Haltestelle “Zur Burgmühle” ein und setzte sich direkt hinter den Busfahrer. Als er dann mit dem Fahrer alleine im Bus war, bedrohte erihn mit einem Messer und raubte die Geldbörse, in dem der Fahrer das Fahrgeld wirft. Er flüchtete anschließend zu Fuß.

Der Räuber wird als etwa 30-35jähriger Mann dunkler Hautfarbe beschrieben. Er war ca. 1.80m groß, hatte eine normale Statur und trug zum Tatzeitpunkt eine blaue Jeans, dunkelblaue Strick- oder Sweatshirtjacke, weiße Turnschuhe und eine schwarze Basecap. Auf dem Kappenschirm befand sich eine ebenfalls schwarze Schrift, ggf. die Buchstaben “NY”.

Sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Hinweise, die zur Identifizierung des Täters führen könnten, erbittet die Polizei Mönchengladbach mit Tel.-Nr. 02161-290.

Schreibe einen Kommentar