Corona schläft ein

Am heutigen 04.06.20 sind 65 (am 25.05.20 waren es 104) Personen in Mönchengladbach mit dem Corona-Virus infiziert, soweit bekannt. In Krefeld sind es 21.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet am heutigen Donnerstag, dem 04.06.20 (Stand: 8 Uhr), zwei neue positive Nachweise.Dieses Amt hat 5912 Personen (Vortag: 5796) untersucht, die nicht infiziert waren. 

Wie schwach die Aktivität von Covid-19 ist, lässt sich  an dem Wert 3,8 ablesen. Er ergibt sich aus der Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner. Da kann einem schon mal der Appetit vergehen, wenn man mit Nasen- Mund-Bedeckung einkaufen gehen soll oder ein Bierchen in der Kneipe trinken.

Nachtleben gibt es ja überhaupt noch nicht wieder.

Was gibt es heute zu essen?

Bei unserer Serie der Rezepte aus dem Kochbuch „Was kocht man an der Niers II bleiben wir noch einen Augenblick bei den vegetarischen. Heute hat sich der Himmel eingetrübt, wie die Bauernregel „Schafskälte“ es so will. Der Begriff  ist aufgekommen, weil die vom Winterfell befreiten Schäfchen in früheren Zeiten auf den eingezäunten Weiden an der Niers am Stacheldrahtzaun standen und froren, weil eine kalte Strömung – wie jedes Jahr um die jetzige Zeit – die wärmende Atmosphäre wegblies.

Auch der Mensch braucht in diesen Tagen etwas Warmes in Vorfreude auf den Sommer, der ja nun kommt.

Helga Schellen hat ein Rezept für Porree-Omletts aufgeschrieben

Guten Appetit