Dem Handel eine Behausung

Baubeginn eines neuen Fachmarktzentrum in Gladbach zwischen Lürriper Straße, Maurus-Ahn-Straße und Korschenbroicher Straße. Auf Einladung des Investors, der Hahn Gruppe, Bergisch Gladbach, führten Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin gemeinsam mit Kio Tindl (Geschäftsführer der Hahn Gruppe), Stephanie Szyrba (Projektleiterin) und Architekt Fritz Otten Spatenstiche aus, die als die ersten angesehen werden.

Legten Hand an den Spaten: (v.l.n.r.) Norman Schmidt (Generalunternehmer, Bolckmans GmbH), Stephanie Szyrba (Projektleiterin, Hahn Gruppe), Fritz Otten (Geschäftsführer OttenArchitekten), Felix Heinrichs (Oberbürgermeister), Dr. Gregor Bonin (Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter) und Kio Tindl (Leiter Projektentwicklung, Hahn Gruppe)

Das von der Hahn Gruppe aufgestellte Konzept sieht den Abriss der bestehenden Gebäude vor und den Neubau eines Gebäudekomplexes mit ansprechender Außenfassade und Pkw-Stellplätze. Mieter werden der Adler Modemarkt und neu ein toom Baumarkt. Beide Einzelhandelsunternehmen haben langfristige Mietverträge über 3.600 qm bzw. rund 11.000 qm Mietfläche abgeschlossen. Die Planungsleistung erbringt ottenarchitekten, Korschenbroich. Als Generalunternehmer wurde mit dem Bauunternehmen Bolckmans, Schwalmtal, ein weiterer Partner aus der Region gewonnen.

Der Neubau wird in zwei Bauabschnitten durchgeführt, damit der Bestand, der Adler Modemarkt, seinen Betrieb ohne Unterbrechung weiterführen kann. Im ersten Bauabschnitt wird das neue Gebäude für den Modemarkt erstellt. Der Einzug von Adler ist für Herbst 2021 geplant. Der zweite Bauabschnitt beinhaltet den Abriss des Adler-Altgebäudes und die Herstellung eines neuen Bau- und Gartenmarkts für den Mieter toom, zum Herbst 2022. 

Oberbürgermeister Felix Heinrichs begrüßt die Projektfortschritte und betont die Potenziale, die der dieser Einzelhandelsstandort in Mönchengladbach habe: “Wir freuen uns, dass es nun losgeht und ein Leerstand in zentraler Lage beseitigt wird. Mit dem Neubau verbessert sich die Versorgungslage insbesondere im Bereich der bau- und gartenmarktspezifischen Sortimente für die Bürgerinnen und Bürger Mönchengladbachs.” 

“Mit dem Abriss des Leerstandes und der Neugestaltung dieses Areals wird zeitgleich zum gegenüberliegendem ersten Bauabschnitt der Seestadt mg+ der Beginn für die städtebauliche Neuordnung des gesamten Quartiers eingeleitet”, ergänzt Stadtdirektor und Technischer Beigeordnete Dr.-Ing. Gregor Bonin.