Der Alte Markt belebt sich

Seit dem gestrigen Montag (11.05.20) ist die Gastronomie wieder besuchbar. Der Alte Markt in Gladbach belebt sich. Die dort ansässigen Restaurants haben die Tische und Stühle für die Bewirtung auf Abstand gestellt. Jeder Gast hat Name und Anschrift auf ein Formular anzugeben, nicht unbedingt auch die Telefonnummer. Eine Mund-Nasenbedeckung ist nicht notwendig, für das Bedienungspersonal wohl und auch der Toilettengang sollte bedeckt erfolgen, ob das demnächst der Ordnungsdienst kontrolliert, darf abgewartet werden.

Das Gasthaus St.Vith ist noch geschlossen, und eine Info, wann sich das ändert gibt es noch nicht

Die FohlenSportsbar öffnet am heutigen Dienstag. Wer hier einkehren will, hat sich zuvor telefonisch anzumelden. Hier ist beim Eintreffen nicht nur Name und Anschrift zu hinterlegen, sondern auch die eigene Telefonnummer. Die Hände sind zu desinfizieren wofür Utensilien bereit stehen.

Die normalerweise stattfindende Übertragung von Auswärtsspielen der Borussia, in diesem Fall die Übertragung des Spiels gegen Eintracht Frankfurt am Samstag um 18.30 Uhr, entfällt.

Zwischenzeitlich geht die Zahl der Menschen, die in Gladbach nachweislich mit Covid-19 infiziert sind, weiter zurück. Aktuell sind 99 (Vortag: 104) Personen in Mönchengladbach infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet am heutigen Dienstag, 12.05.20 (Stand: 8 Uhr), einen neuen positiven Nachweis. Die Zahl der seit März nachgewiesenen Fälle erhöht sich deshalb auf 538 von circa 260.000 Einwohnern. Davon sind 37 verstorben, an oder mit dem Corona-Virus infiziert.

Statistisch betrachtet ist das nicht der Rede wert, erst recht nicht den Aufwand, der betrieben wird, sich und andere vor einer Ansteckung zu bewahren (mit Ausnahme in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen), denn wenn sie passiert, verläuft sich in mehr als 80% der Fälle glimpflich. Es ist eben nicht die Pest und Cholera und auch keine Seuche, sondern eine Lungenkrankheit, eine unter vielen.