Dorint wieder in Seefeld am Schlag

Die Falkensteiner Michaeler Tourism Group beendet ihr Engagement in Seefeld sofort.  Sie betrieb das Hotel & Spa Royal Seefeld seit 01.01.11. Das Haus geht wieder an die Neue Dorint GmbH, die es zuvor als Pachtbetrieb führte.

Die Immobilie des damals sogenannten Vital Resort & Spa, wurde Anfang dieses Jahrhunderts von einem Fonds unter Führung von Dr. Herbert Ebertz preiswert erworben, war aber immer ein Sorgenkind. Gleich nach der Übernahme mußte das Hotel vorübergehend geschlossen werden, weil der Schwimmbadbereich und das Spa dringend überholt werden mußten.

Die damalige Dorint AG gliederte das Haus in die Produktlinie „Selcect Hotel“ ein, dem Luxus-Segment, dem auch die Häuser „Söl’ring Hof“ auf Sylt, das „Royal Golf Hotel Camp de Mar“ auf Mallorca zugeordnet wurden. Das änderte nichts daran, daß Seefeld für den ersten Verlust in der Gewinn- und Verlustrechnung der Dorint AG im Jahr 2001 verantwortlich war.

Die Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG macht im Zusammenhang mit der Entscheidung, Seefeld aufzugeben, auf ihre Reputation aufmerksam. Sie sei eines der führenden Tourismusunternehmen in privater Hand in sechs europäischen Ländern. Unter ihrem Dach vereine sie die Bereiche Hotels & Residences mit derzeit 31 Vier- und Fünf-Sterne-Hotels sowie Residenzen. Mit Projekten, wie dem Falkensteiner Hotel & Spa Iadera in Dalmatien oder dem im Dezember 2012 eröffneten Falkensteiner Hotel & Spa in Schladming sowie der Übernahme des legendären Schlosshotels Velden am Wörthersee, sei man gut aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar