Dr. Krings gewinnt Direktmandat in Gladbach

Die Bundestagswahl am heutigen 26.09.21 sieht Dr. Günter Krings, Bundestagskandidat der CDU, als Sieger der Abstimmung. Er ist seit 2002 Mitglied des Bundestags und wird es auch die nächsten vier Jahre bleiben. Er erhielt 34,63% der möglichen Stimmen, deutlich mehr als die 27.83%, die bei den Zweitstimmen auf die CDU entfielen. Das ist der Stand der Auszählung um 20,51 Uhr, als 199 von 239 Stimmbezirken ausgezählt waren. 

Krings ließ auch Gülistan Yüksel von der SPD deutlich  hinter sich. Sie erreichte 29,72% der Stimmen. Sie konnte ebenfalls mehr auf sich vereinen als ihre Partei, die SPD, die 27,29% der Stimmen erreichte.  Sie ist ebenfalls im Bundestag, kam dort hinein über die Landesliste. Das dürfte auch diesmal wieder der Fall sein. Drittstärkste Kraft bei der Bundestagswahl wurden die Grünen, die auf die Person von Katrin Henneberger 13,44% der Stimmen vereinen konnte. Zweitstimmen erhielten die Grünen allerdings 13,70%. Vierstärkste Kraft ist die FDP, deren Spitzenkandidat Peter König 8,66% der Stimmen auf sich zog, auf die Partei entfielen 11,77%.

Im Bund löste die SPD die CDU/CSU als stärkste Kraft ab, ob sie allerdings auch die nächste Regierung bilden kann, ist ungewiss.