Drei Männer erheblich verletzt

Am Samstag, 26.09.20, kam es 20.20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall in Mönchengladbach-Bettrath, bei dem drei Männer erheblich verletzt wurden. Zur Unfallzeit befuhr ein 74jähriger Mann – wie sich später herausstellte unter Alkoholeinwirkung – mit seinem Pkw Audi die von-Groote-Straße aus Richtung Untereicken in Richtung Graf-Haeseler Straße kommend.  Zur gleichen Zeit bog eine etwa 20 Personen umfassende Musikkapelle von der Straße Am Haus Lütz nach rechts auf die Hovener Straße ebenfalls in Richtung Graf-Haeseler-Straße ab. Die Personen bewegten sich auf der rechten Richtungsfahrbahn. Der Pkw fuhr in die Personengruppe hinein. Dabei wurden drei Männer, ein 58jähriger aus Waldniel und zwei 41 und 42 Jahre alte Männer aus Bettrath, so schwer verletzt, dass sie Mönchengladbacher Krankenhäusern zur stationären Aufnahme zugeführt werden mussten. Lebensgefahr besteht nicht.  

Dem 74jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, Führerschein und Pkw wurden sichergestellt.  Am Pkw entstand vergleichsweise geringer Sachschaden.  Zur Unfallzeit regnete es und es war schon dunkel. Die Ermittlungen zur Unfallursache und zum Unfallhergang dauern an.