Drogensüchtig in U-Haft

Haftbefehl gegen eine 33jährige Mönchengladbacherin wurde am 21.12.18 erlassen, die zwei räuberische Ladendiebstähle beging. Am Mittwoch (19.12.18) kam es in einem Supermarkt an der Mittelstraße zu der ersten Tat. Dort steckte die Frau gegen 19.50 Uhr diverse Spirituosen und Kaffee in zwei Tragetaschen und lief damit durch den Kassenbereich nach draußen. Zeugen nahmen die Verfolgung auf und konnten die Ladendiebinfesthalten. Sie versuchte sich dabei loszureißen, um mit der Beute zu flüchten.

Die hinzugerufene Polizei fand bei der 33jährigen ein Reizstoffsprühgerät auf, welches sie in ihrer Strumpfhose versteckt mitführte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprachemit der Staatsanwaltschaft wurde die Frau am Folgetag (20.12.18) entlassen.

Nachdem die Beschuldigte das Polizeigewahrsam verlassen hatte, ging sie im direkten Anschluss wieder zur Sache. In einem Verbrauchermarkt an der Krefelder Straße entwendete sie mehrereFlaschen Whiskey, die sie in ihren Rucksack einpackte. Nachdem sie den Laden verlassen hatte, konnten aufmerksame Zeugen sie nach einer kurzen Nacheile stellen und die Polizei rufen. Auch in diesem Fall setzte sie sich die Frau zur Wehr, was aber nichts nutzte. Die Polizei nahm sie erneut fest.

Wie es im Polizeibericht heißt, ist die Beschuldigte hochgradig heroinabhängig und polizeilich bekannt. Sie wurde dann einer Haftrichterin vorgeführt, die wegen schweren räuberischen Diebstahls die Untersuchungshaft anordnete.

Schreibe einen Kommentar