Ein Müllsack voll mit Diebesgut

Am Freitag, dem 16.02.18, gegen 13.45 Uhr, meldete der Ladendetektiv eines Dülkener Supermarktes, dass er ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug verfolgen würde. Die Insassen hätten zuvor in einem Geschäft einen Müllsack voll mit Diebesgut gemacht und alles entwendet.

Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten das Fahrzeug auf der BAB 61 in Fahrtrichtung Venlo kurz hinter der Auffahrt Mackenstein anhalten und überprüfen.

Im Fahrzeug saßen zwei Männer und eine Frau ,beim Fahrer handelt es sich um einen 43jährigen aus Mönchengladbach. Die beiden Fahrzeuginsassen, eine 39jährige Frau sowie ein 24jähriger Mann, sind im Bereich der Bundesrepublik ohne festen Wohnsitz. Gleiches gilt für einen 35jährigen Mann, der noch im Geschäft festgehalten worden war.

Da es sich beim im Auto gefundenen Diebesgut größtenteils um augenscheinlich gezielt ausgesuchte Ware im Wert von mehreren hundert Euro (u.a. Rasierer, Rasierklingen sowie Hygieneartikel) handelte, wird von einem gewerbsmäßigen Ladendiebstahl / Bandendiebstahl ausgegangen. Dieser Meinung schloss sich auch die Staatsanwaltschaft an; drei der vier Beteiligten werden am heutigen Samstagmorgen dem Haftrichter vorgeführt, wie der entschieden hat, ist noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar