Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Am Freitag, 03.10.14, gegen 23.40 Uhr, kam es an der Einmdung der Pongserstraße in die Bachstraße zu einem schweren Verkehrsunfall, nachdem der Fahrer eines Pkw mit lebengefährlichen Verletzungen in das naheliegende Kranenahs gebracht werden mßte.

Ein 28jähriger Mann aus Mönchengladbach befuhr mit einem Pkw Kia die Bachstraße in Fahrtrichtung Pongs. Hierbei war er – mehreren Zeugen zufolge – mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. In Höhe der Einmündung zur Pongser Straße bog der 28jährige schräg nach rechts ab und verlor dabei wohl die Kontrolle über das Fahrzeug.  Er prallte zunächst gegen den rechten, anschließend gegen den linken Bordstein. Dann durchfuhr er eine kleine Wiese. Nach Zusammenprall mit einem Baum überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam in einer Grünanlage zum Stillstand.

Der 28jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr Mönchengladbach befreit werden. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde er unter Reanimationsbedingungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo er stationär ist. Es besteht Lebensgefahr. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Nach Polizeiangaben Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.500,- Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar