Familienfest zur Saisoneröffnung

Bei strahlendem Sonnenschein und moderaten Temperaturen feierte die Fangemeinde der Borussia am Sonntag die Saisoneröffnung 2018/19. Mit Frau, Mann und Kindern strömte es schon morgens auf das Gelände rund um den Borussia-Park, wo Sponsoren ihre Stände aufgebaut und mit der einen oder anderen Attraktion Aufmerksamkeit erregten. Die Fohlen traten um 11 Uhr gegen Wegberg an und erledigten das Spiel mit einem 5:1 Sieg, was der etwas wunden Seele guttat, ging doch das Spiel am Samstag gegen Espanyol Barcelona in Wegberg mit 1:3 verloren. Hier zeigte sich mal wieder die Schwäche des Sturms, ein Problem das noch immer nicht gelöst ist, aber unbedingt sollte, wenn das neue Spielsystem von Dieter Hecking Frucht tragen soll.

Auf der Borussiaseite ist zum Spiel zu lesen: Für ein Testspiel legten die Spanier eine enorm aggressive und teils auch recht ruppige Gangart an den Tag. Mehrfach suchte Hecking deswegen an der Seitenlinie den Dialog mit Espanyol-Coach Rubi. Gleichzeitig versuchte er aber auch, auf seine Mannschaft einzuwirken und nahm sie in die Pflicht, sich nicht den Schneid abkaufen zu lassen. „Das ist genau das, was unsere jungen Spieler noch lernen müssen: Dass sie auf dem Niveau, auf dem sie sind, was das Zweikampfverhalten angeht, zulegen und solche Spiele annehmen müssen“, so Hecking.

Von solchen Überlegungen war die Fangemeinde rund um den Borussia-Park allerdings unberührt. Ungefähr 50 000 genossen einen schönen Sommertag und freuen sich auf eine erfolgreiche Saison.

Unser Foto ist eine Impression vom Auftakt 2018/19.