Feuer im Altenheim

Am heutigen Montag (09.07.18). kam es gegen 15.50 Uhr zu einem Brand in einem Altenheim in Viersen-Dülken an der Tilsiter Straße. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen brach der Brand in einem Zimmer in unmittelbarer Nähe zu einem elektrisch betriebenen Krankenbett aus. Der einzige Bewohner des Zimmers, ein 79jähriger Dülkener, erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung. Er war noch in der Lage, den Notrufknopf zu betätigen. Zwei Mitarbeiter des Heims, die als erste eintrafen, konnten ihn aus dem Zimmer führen. Beide erlitten ebenfalls Rauchgasvergiftungen, können aber wahrscheinlich nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen.

Drei weitere Personen, die auch etwas abbekamen, konnten nach kurzer Begutachtung durch die eingesetzten Rettungskräfte vor Ort verbleiben.

Der eigentliche Brandort wurde gesichert, Ermittlungen zur Brandursache dauern an.