Feuer in Gladbach

In den Nächten zu Samstag und Sonntag registrierte die Polizei mehrere Brände im Stadtgebiet von Mönchengladbach, die ohne erkennbaren Zusammenhang ausbrachen.

Am Samstagmorgen (29.04.17) brannte Sperrmüll in Höhe des Torbogens an der Wilhelm-Strauß-Straße in Rheydt, es entstand Sachschaden an der Hausfassade und an einem parkenden Pkw.

Samstagabend entfachte ein desorientiert wirkender Mann auf der Straße An der Bahn in Rheindahlen ein Feuer, das auf einen benachbarten Supermarkt überzugreifen drohte, der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Zur selben Zeit kam es auf der Dohrer Straße in Mülfort zu einem Kaminbrand.

Sonntagabend brannte es gegen 18.20 Uhr auf der Hardterbroicher Straße. Aus unbekannter Ursache gerieten Gegenstände auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Brand, der erst durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Teile der betroffenen Wohnung sind aktuell unbewohnbar, der Schaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. In Höhe der Stadtbibliothek in Gladbach, an der Rheydter Höhe sowie auf der Lürriper Straße brannten ein Mülleimer bzw. zwei Container, Sachschaden entstand nicht. Am gleichen Abend fing in einer Lagerhalle auf der Vitusstraße dort gelagertes Inventar und Müll Feuer, das durch die Feuerwehr gelöscht werden mußte; als Ursache wird bewusste Inbrandsetzung angenommen.

Schreibe einen Kommentar