Frau als Messerstecherin?

Eine 30jährige Frau steht in Verdacht, ihren Lebenspartner mit Messerstichen verletzt zu haben. Es geschah am Samstag, dem 17.10.20, wie erst jetzt bekannt wird, als Polizei und Rettungsdienst morgens gegen gegen 6:00 Uhr in eine Wohnung in Hardterbroich-Pesch gerufen wurden. Dort hielten sich die 30jährige Frau und ihr 24jähriger Lebenspartner auf, der lebensbedrohliche Stichverletzungen hatte. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Das Tatgeschehen war für die Polizei zunächst unklar und gegen die Frau richtete sich anfänglich kein Tatverdacht. Intensive, kriminalpolizeiliche Ermittlungen begründeten schließlich den dringenden Tatverdacht gegen die Frau. Sie wurde daraufhin am Montag vorläufig festgenommen und heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.