Frau verliert ihr Kind bei Unfall

Folge eines Frontalzusammenstoßes im Kreuzungsbereich „Odenkirchener / Unterheydener Straße”: Eine 31jährige hochschwangere Frau verliert ihr Kind.

Eine 79jährige Frau befuhr am 13.11.19, um 12.50 Uhr, die Odenkirchener Straße mit einem Pkw in Richtung Mülgaustraße, als sie im genannten Kreuzungsbereich von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet. Dort waren zu diesem Zeitpunkt zwei Frauen in einem Mini unterwegs, die Fahrzeuge prallten frontal gegeneinander. Der hinter dem Mini fahrende 31jährige Fahrer eines VW Golf konnte noch rechtzeitig bremsen, allerdings wurde der Mini durch die Wucht des Aufpralls gegen sein Fahrzeug geschoben.

Die 79ährige Frau und die 23jährige Fahrerin des Mini wurden bei dem Unfall leichtverletzt. Die 31jährige wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen, wo nachmittags ihr Kind leblos zur Welt kam.

Der Fahrer des Golf kam mit dem Schrecken davon.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Warum die 79ährige Frau mit ihrem Pkw von der Fahrbahn abkam ist nicht abschließend geklärt.

Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme und Arbeiten vor Ort gesperrt. Die Feuerwehr streute den Kreuzungsbereich ab und räumte sie von Trümmerteilen frei.

Die Unfallermittlungen dauern an.