Fussgänger schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall am 29.06.18, gegen 16.50 Uhr, auf der Limitenstraße, im Stadtteil Rheydt. Ein 18jähriger Mann aus Mönchengladbach erfasste mit seinem getunten, 265 PS starken Mercedes, einen Fußgänger. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen war der Mercedes-Fahrer bereits an der Kreuzung Limitenstraße / Gracht aufgefallen. Beim Wechsel von Rot- auf Grünlicht sei er mit hoher Geschwindigkeit losgefahren. Er habe dann mehrere Fahrzeuge, die ordnungsgemäß an der Ampel gewartet hatten, auf dem Linkssabbiegerstreifen überholt und war dann weiter geradeaus, in Richtung Hugo-Preuß-Straße, mit hoher Geschwindigkei davon gefahren und habe nur 50 m hinter der Kreuzung den Fußgänger, der die Straße überqueren wollte, erfasst. Dieser 37jährige Mann aus Rheydt erlitt schwere Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Führerschein des Mercedes-Fahrers wurde wegen des Verdachts grob verkehrswidrigen- und rücksichtslosen Verhalten beschlagnahmt. Sein Fahrzeug wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt, da es augenscheinlich Mängel aufwies.

Die Limitenstraße blieb während der Unfallaufnahme gesperrt.

Schreibe einen Kommentar