Gastgewerbe NRW: Umsatzrückgang

Im März 2016 waren die Umsätze im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 2,9 Prozent niedriger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, verringerten sich die Umsätze nominal um 0,9 Prozent.

Dabei lief die Beherbergung besonders schwach. Hotels, Gasthöfe und Pensionen verloren real 9,7 Prozent Umsatz im Verhältnis zum Vorjahresmonat.

Für die ersten drei Monate des Jahres 2016 ermittelten die Statistiker für das nordrhein-westfälische Gastgewerbe ein reales Umsatzminus von 0,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum; nominal stiegen die Umsätze um 2 Prozent.

Kategorien News

Schreibe einen Kommentar