Gastgewerbe schwach

In NRW, dem größten Bundesland, liefen die gastgewerblichen Umsätze im Monat August real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 2,7% zurück im Vergleich mit August 2012. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, verringerten sich die Umsätze nominal um 0,2%.

Für die ersten acht Monate des Jahres ermittelten die Statistiker für das Gastgewerbe NRW einen realen Umsatzrückgang von 1,9% gegenüber Vorjahreszeitraum – nominal stiegen die Umsätze um 0,5%.

Die Beschäftigtenzahl blieb nahezu konstant.

Schreibe einen Kommentar