GEM wird komplett städtisch

Oberbürgermeister Norbert Bude und Stadtdirektor Bernd Kuckels für die Stadt und die Geschäftsführer Bernfried Ahle und Reinhard Van Vlodrop für die EGN haben  den Vertrag für die Übernahme der EGN-Anteile an der GEM unterschrieben„Mit dem heutigen Vertragsabschluss haben wir die Zukunft der GEM und der  Arbeitsplätze der rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesichert. Die GEM wird nun zum 01.01.16 eine hundertprozentige städtische Gesellschaft“, sagt OB Norbert Bude nach der Vertragsunterzeichnung.Die vollständige Übernahme der Gesellschaftsanteile an der GEM durch die Stadt Mönchengladbach war notwendig, um die Inhousefähigkeit der Gesellschaft bei der Vergabe von Aufträgen durch die Stadt an die GEM sicherzustellen. So kann der existierende Sammel- und Logistikvertrag zwischen GEM und Stadt fortgeführt werden. Der Rat hatte die Verwaltung beauftragt, mit der EGN die Übernahme der Gesellschaftsanteile zu verhandeln.

Hintergrund ist aber auch die Gebührenpolitik der bisherigen GEM. Gladbach hat die höchsten Müllabfuhrgebühren weit und breit. Das kann sich jetzt ändern.

 

Schreibe einen Kommentar