Geschichte eines Raubs

Zu einem Raub soll es am Montagabend (22.02.21), gegen 19 Uhr, auf der Landstraße 390 (L390), an der Bereichsgrenze Korschenbroich/Mönchengladbach, gekommen sein. Ein 26jähriger Mann aus Mönchengladbach befuhr nach eigenen Angaben mit seinem weißen Auto die L390 und schilderte später der Polizei, dass er bei einem schwarzen VW Kombi mit eingeschalteter Warnblinkanlage angehalten habe. Laut seiner Aussage lag neben dem Fahrzeug eine augenscheinlich hilflose Person. Als der Mönchengladbacher an diese herangetreten sei, habe er einen Schlag gegen die Schläfe verspürt und sei dann ohnmächtig geworden. Weiter schildert er, er habe das Fehlen seiner Armbanduhr, einer Kette und Bargeld bemerkt, als er wieder zu sich gekommen sei. Auch das Navigationsgerät aus seinem Auto sei gestohlen worden. 

Unbekannte habe er im schwarzen VW flüchten gesehen.  

Das Neusser Kriminalkommissariat 23 hat die Ermittlungen aufgenommen und wendet sich nun an die Bevölkerung: Wer hat zu fraglicher Zeit und Ort etwas Verdächtiges beobachtet oder kann Hinweise geben. Dar schwarze VW Kombi trug das Kennzeichen HH-S… . Wer hat das weiße Auto des Mönchengladbachers auf der L390 stehen gesehen? Hinweise bitte mit der Rufnummer 02131 300-0 an die Polizei.