Gladbach, das Manchester am Niederrhein

Am dritten Sonntag dieses Monats, am 21. November, von 13 bis 17 Uhr, besteht die Möglichkeit die Textilgeschichte Mönchengladbachs kennen zu lernen. Bekanntlich war Gladbach das Manchester am Niederrhein. Dargestellt wird die Zeit vor der Industrialisierung bis in die maschinengesteuerte Produktion und das Ende in der Region. Im TextilTechnikum ist eine einzigartige Sammlung von ca. 150 unterschiedlichen Textilmaschinen und Exponaten, sie reicht von der Haspel bis zur Luftdüsenwebmaschine.

Es gibt ein besonderes Highlight: Das ist eine kostenfreien „Augmented Reality–App“. Damit kann eine virtuelle Führung durch die Textilmaschinensammlung der Stadt Mönchengladbach erlebt werden. Der technische Leiter des TextilTechnikums erklärt dabei anhand der wichtigsten Maschinen die Entwicklung der Textiltechnik vom Handwebstuhl bis zur modernen Webmaschine.

Wer es lieber persönlicher hat, nimmt an einer realen Führung teil: Sie gibt es von 15-16 Uhr durch die Webstuhlsammlung des TextilTechnikums. Eintritt: € 5,- ermäßigt € 2,50.

Anschrift: Monforts Quartier 31, Schwalmstraße 301, 41238 Mönchengladbach.