Großaufgebot von Rettern

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall (Foto: Polizei Viersen)

Zu einem Großaufgebot von Feuerwehr und Rettung entwickelte sich m Donnerstag, dem 16.07.20, ein Unfall im Umfeld von Unterweiden. Gegen 16.20 Uhr fuhr ein Autofahrer aus Vorst, 41jährig, auf der Krefelder Straße von Unterweiden in Richtung Kempen. Aus einem Feldweg, über den man den Parkplatz von Gut Heimendahl erreichen kann, bog eine 68jährige Autofahrerin aus Mönchengladbach in Richtung Unterweiden ab, achtete dabei nicht auf den fließenden Verkehr und stieß mit dem Vorster  Pkw zusammen. Durch die Kollision wurde die 68jährige in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Feuerwehrkräfte befreiten die Frau aus ihrem Fahrzeug. Zwei weitere Insassen des Pkw wurden nach aktuellem Stand leicht verletzt. Der Vorster wurde ebenfalls verletzt und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Unfallstelle blieb für die Dauer der Maßnahmen gesperrt.