„Hochachtungsvoll“ Nachschub besorgt

Noch nicht genug hatte ein offensichtlich alkoholisierter Mann aus Rheydt am heutigen Mittwoch (24.03.16) gegen 2.30 Uhr. Ein Zeuge, der beobachtete, dass ein offensichtlich stark alkoholisierter Mann an einer Tankstelle auf der Theodor-Heuss-Straße eine Flasche Wodka kaufte, sich dann in einen Pkw setzte und losfuhr, verlor den Pkw zunächst aus den Augen, merkte sich aber Einzelheiten des Fahrzeugs. Aufgrund des Zeugenhinweises wurde der betreffende Pkw wenig später in Rheydt angetroffen. Der Fahrer versuchte einzuparken, was ihm aber nicht unbedingt gelang.

Ein mit dem augenscheinlich hochgradig Alkoholisierten durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als drei Promille! Dem 43jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen, da ihm dieser, nach seinen Angaben, bereits in Polen entzogen worden war. Jetzt hat er hier ein Strafverfahren wegen seiner Trunkenheitsfahrt und Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar