Kiosk zwei Mal von Räubern besucht

Binnen einer halben Stunde ist in Gladbach ein Kiosk in Hardterbroich-Pesch an der Lürriper Straße in der Nacht zu Samstag, 05.12.20, zwei Mal zum Schauplatz eines Raubdeliktes geworden. Dabei ging es den Unbekannten um alkoholische Getränke.  

Im ersten Fall, kurz nach 1 Uhr, wurde eine Spirituosenflasche erbeutet. Der Unbekannte hatte bei einem Gerangel einen Kioskangestellten geschubst und dabei verletzt. Danach floh der Mann, der als dunkelhäutig, etwa 30 bis 35 Jahre alt und einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz tragend beschrieben wird, zu Fuß in Richtung Platz der Republik, nachdem er zuvor das Opfer noch beleidigte.  

Im zweiten Fall, etwa eine halbe Stunde später, bedrohte jemand den Kioskinhaber mit einem Messer, um an alkoholische Getränke zu gelangen. Als eine Zeugin auf die Situation aufmerksam wurde, suchte der Unbekannte ohne Beute das Weite – zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Die Beschreibung des Mannes: circa 1,75 m groß, schmale Statur, Rastalocken, bekleidet mit hellgrauer Steppjacke.  

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Zeugenhinweise, Rufnummer 02161-290.