Kleinkind ertrank im Gartenteich

Gesternnachmittag (18.02.14) wurden gegen 17 Uhr Polizei und Rettungskräfte nach Schelsen gerufen. Dort war ein Kleinkind leblos in einem Gartenteich gefunden worden.

Familienangehörige hatten den knapp zwei Jahre alten Jungen aus dem Teich geborgen und bereits Wiederbelebungsmaßnahmen ergriffen. Das Notarztteam übernahm vor Ort die Rettungsmaßnahmen und brachte den Jungen in ein Krankenhaus. Trotz intensiver Reanimationsversuche konnten die Ärzte das Leben nicht mehr retten.

Die Familie wurde von Notfallseelsorgern betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Umständen des tragischen Geschehens aufgenommen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird von einem Unglücksfall ausgegangen.

Schreibe einen Kommentar