Kradfahrer tödlich verletzt

Links abbiegen ist immer mit erheblicher Gefahr verbunden. Für Kradfahrer kann es tödlich enden, wie am Mittwoch, dem 22.09.21, gegen 18.45 Uhr. Es befuhr ein 53jähriger PKW-Führer aus Mönchengladbach in Nettetal-Lobberich die Lobbericher Straße aus Richtung Boisheim kommend in Richtung Lobberich-Dyck. An der Autobahnanschlussstelle Nettetal wollte er nach links auf die Autobahn 61 in Fahrtrichtung Koblenz abbiegen. Dabei übersah er den 25jährigen Motorradfahrer aus Viersen-Süchteln, der die Nettetaler Sraße in Richtung Boisheim befuhr. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde der Kradfahrer derart schwer verletzt, dass er trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle verstarb. Der PKW-Führer wurde leicht verletzt. Die Unfallstelle war für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt..

Das Verkehrskommissariat bittet mögliche Unfallzeugen sich mit der Rufnummer 02162 377-0 zu melden.