Ladendiebstahl führt ins Gefängnis

Ein 19jähriger Mann, der sich nach Diebstahl von Bekleidung und Modeschmuck am Mittwoch, 08.07.20, gegen 17 Uhr, in einem Geschäft in der Gladbacher Innenstadt eine Auseinandersetzung mit einem Sicherheitsmitarbeiter eines Einkaufszentrums lieferte, ist am heutigen Donnerstag nach Entscheidung des Haftrichters in Untersuchungshaft gegangen, weil Fluchtgefahr besteht. 

Der Mann hatte die erwähnten Sachen an sich genommen, aber nicht bezahlt. Weil sich die Diebstahlssicherung bei Verlassen des Geschäftes rührte,  wurde der junge Mann von einer Geschäftsmitarbeiterin und dem Sicherheitsmitarbeiter angesprochenen und aufgefordert, sich wieder in die Geschäftsräume zu begeben. Dem wurde nicht gefolgt, sondern die Flucht ergriffen. 

Ein Sicherheitsmitarbeiter konnte den Mann stellen. Nach dessen Angaben ist er dabei u.a. in die Hand gebissen worden. Auch sei er bedroht worden, abgestochen zu werden. Die alarmierte Polizei fand bei einer Durchsuchung des Beschuldigten nicht nur die im Geschäft gestohlenen Gegenstände, sondern auch ein Taschenmesser, das in einer Bauchtasche mitgeführt wurde.