Lebensgefährlich verletzt

Eine Radlerin wurde m Dienstag, 15.11.22, gegen 18.30 Uhr, auf der Speicker Straße bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt.  Zur Unfallzeit befuhr eine 36jährige Frau aus Mönchengladbach mit ihrem Fahrrad in Fahrtrichtung Rheydter Straße auf dem für sie rechten Fahrstreifen. In Höhe des dortigen Hotels wollte sich auf den linken Fahrstreifen wechseln  und kollidierte hierbei mit einem Pkw Citroen, den eine 27jährige Frau aus Straelen steuerte, die in gleicher Richtung unterwegs war.  Beim Zusammenstoß zog sich die Radlerin lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Sie wurde nach Erstversorgung am Unfallort zunächst einem Mönchengladbacher Krankenhaus zugeführt, von dort aber aufgrund ihrer Verletzungen in eine Unfallklinik in Krefeld verlegt. 

Zeugenaussagen zufolge war das Licht am Fahrrad zum Unfallzeitpunkt nicht eingeschaltet.  Der Verkehr wurde am Unfallort für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt und umgeleitet. Es kam zu geringfügigen Beeinträchtigungen. Die Verkehrsmaßnahmen wurden gegen 19.00 Uhr aufgehoben.