Millionenschaden bei Holzhandel

In der Nacht zu Montag ist – wie erst am 14.04.21 bekannt wurde – gegen 3 Uhr ein Holzhandel in Viersen an der Eichenstraße in Brand geraten. 

Nachdem die Feuerwehr die Löscharbeiten abgeschlossen hatte, begutachteten am Mittwoch die Brandermittler der Polizei den Schadensort. Sie schließen einen technischen Defekt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus und ermitteln nun wegen Brandstiftung. Nach vorsichtigen ersten Schätzungen gehen die Ermittler von einem Sachschaden in etwa siebenstelliger Euro-Höhe aus. 

Wer Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben kann, wird gebeten, mit dem Kriminalkommissariat 1 Kontakt aufzunehmen, Rufnummer 02162 377-0.

Kategorien News