Mit abgebrochenem Flaschenhals zugestochen

In der Nacht zu Sonntag (08.07.18) ist ein 34jähriger Mann Opfer eines Raubüberfalls geworden Gegen 4.20 Uhr sprachen ihn drei Männer auf der Heinrichstraße in Gladbach an und forderten sein Bargeld und sein Mobiltelefon. Als der Mann sich weigerte, stach ihn einer der drei Männer mit einem abgebrochenen Flaschenhals in den Oberschenkel. Anschließend flüchteten sie ohne Beute.

Der Verletzte schleppte sich zu der Wohnung seiner Lebensgefährtin, die dann die Polizei und einen Rettungswagen alarmierte.

Zu den verhinderten Räubern und deren Fluchtrichtung macht der Überfallene wenig Angaben. Das Aussehen und den Akzent der arabischen Sprache beschreibt er als marokkanisch. Weiterhin ist nur bekannt, dass der Tatverdächtige, der zustach, deutlich kleiner war als die beiden anderen.

Eine Fahndung verlief erfolglos.

Hinweise, möglicherweise tatrelevante Beobachtungen und Aussagen zur Identität der Tatverdächtigen, erbittet die Polizei und nennt dafür die Rufnummer 02161-290.