Mönchengladbach bei Rhein-Ruhr-Rallye

DSC_1572Mönchengladbach* war bei der Rhein-Ruhr Ralley 2104 gut vertreten. Sie wurde zum zweiten Mal ausgerichtet vom Rhein-Ruhr-Racingteam Düsseldorf e.V., gesponsert vom Radisson Blu Scandinavia. 56 Oldtimer aus den Baujahren 1938 bis 1990 und 13 neue Fahrzeuge nahmen an der Ausfahrt teil. Davon kamen acht (alles Oldtimer) aus Mönchengladbach.

Unser Foto zeigt die Startaufstellung mit den Nummern 101 Karl-Heinz Minnerup und seine Frau Lisa auf einem Riley Jahrgang 1938 aus Achim (Kreis Verden an der Aller) und daneben mit der Startnummer 102 Prof. Dr. Bernd Gothe von Gothe Edelstahl mit seiner Frau Kania auf einem Bently Jahrgang 1950.

Das Rennen von der Vorfahrt des Hotels in Düsseldorf-Golzheim führte in das Bergische Land und wieder zurück. Die erste Geschicklichkeitsprüfung war dann schon im Düsseldorfer Hafen.

Bei der Rallye kam es nicht auf hohe Geschwindigkeit, sondern auf eine möglichst harmonische Fahrweise, Sonderprüfungen und Zeitmessungen an Kontrollpunkten überwachten die Einhaltung der Durchschnittsgeschwindigkeit.

Die Pokale wurden dann abends bei einem rauschenden Fest im Radisson Blu verliehen „Nur das Wetter hätte besser sein können“, resümierte dabei Hoteldirektor Erich Bänziger, der als Co-Pilot seinen PR-Berater Florian Mühlenberg auf einem Benz der E-Klasse aus dem Jahr 1968 bei der Ralley begleitete. „Sonnenschein buchen wir dann für 2015 noch dazu.“

*aus Gladbach dabei: Bernd Gothe, Bardo Reugels, Winfried Peters, Helmar Broich, Dennis Altenrenger, Herbert Breitkreuz, Helmut Winkels, Philipp Maas

 

 

Kategorien Seite 3

1 Gedanke zu “Mönchengladbach bei Rhein-Ruhr-Rallye”

Schreibe einen Kommentar