Mönchengladbach wählt Felix

Mönchengladbach hat sich bei der Stichwahl um den Job des Oberbürgermeisters für einen Jungspund entschieden. Nach Auszählung von 85 von 182 Schnellmeldungen (27.09.20, 19.00 Uhr) liegt Felix Heinrichs (31) liegt mit 76,22% der Stimmen vor gegen Frank Boss (23,78%). Das bedeutet, dass die SPD nicht nur die Ratsmehrheit hat, sondern auch da Stadtoberhaupt stellt. Das war in der vergangenen Legislaturperiode anders, als Hans-Wilhelm Reiners (CDU), überraschend die Stichwahl gegen den amtierenden OB gewann. Auch damals setzte sich das frischere Gesicht durch. 

Das vorläufige amtliche Endergebnis zeigt 74,02 % aller gültigen Stimmen für Felix Heinrichs. Für Frank Boss (CDU) votierten danach 25,98%. Insgesamt 68.430 der 207.018 Wahlberechtigten gaben bei der Stichwahl ihre Stimmen ab. Die Wahlbeteiligung lag bei 33,06%, deutlich über die der Stichwahl, die Hans Wilhelm Reiners ist Amt brachte.